Nektarine

Nektarine

Plural:
Nektarinen
Familie:
Rosaceae – Rosengewächse
Spezies:
Prunus persica

Ursprung

Es gibt verschiedene Theorien über die Entstehung der Nektarine: Einmal soll es sich bei ihr um eine Mutation des Pfirsichs, ein andermal um einen Bastard, entstanden aus einer Mischung von Mandel und Pflaume oder Pfirsich und Mandel oder — noch am wahrscheinlichsten — Pfirsich und Pflaume handeln. Erst durch bessere Züchtungen in den letzten Jahrzehnten, vornehmlich in den USA, erlebte sie ihren geschmacklichen und kommerziellen Aufschwung.

Frucht

Nektarinen besitzen eine glatte, unbehaarte, attraktive, rötlich glänzende Fruchthaut, haben festes, meist gelbes, seltener weißes Fruchtfleisch und besitzen eine gute Steinlöslichkeit. Nektarinen sind somit eine unbehaarte Spezialform des Pfirsichs.

Geschmack

Das Fruchtfleisch der Nektarinen schmeckt bei einigen Sorten süß wie beim Pfirsich, bei anderen pikant säuerlich schmeckt, mehr als das der Pflaumen. Bemerkenswert ist ihre Fülle an Saft und Aromastoffen.

Anbau

Hauptsächlich in Italien, Frankreich, Spanien, Griechenland, Kalifornien, Chile und Südafrika.

Inhaltsstoffe

Karotene, Nukleinsäuren und Vitamin C.