Himbeere

Himbeere

Synonyme:
Honigbeere, Himpelbeere
Plural:
Himbeeren, Honigbeeren, Himpelbeeren
Familie:
Rosaceae – Rosengewächse
Spezies:
Rubus idaeus

Ursprung

Die Himbeere zählt wohl zu den ältesten Beerenfrüchten. Sie wurden bereits in der Steinzeit gesammelt. In Mittel- und Nordeuropa sowie in Nordamerika wurden die Himbeeren schon im Altertum nachweislich als Heilpflanzen verwendet.

Pflanze

Himbeeren werden von bis zu 2 m hochgewachsenen Sträuchern geerntet.

Frucht

Himbeeren sind so genannte Sammelfrüchte. Die Beeren sind 1 bis 2 cm groß, rund und länglich. Himbeeren haben eine rote Färbung.

Geschmack

Himbeeren sind saftig, süß und von einem wohlschmeckenden und einzigartigen Aroma.

Importe

Ab Juni hauptsächlich aus Spanien, in den Wintermonaten aus Chile.

Reife

Je nach Sorte von Mitte Juli bis November. Himbeeren werden per Hand geerntet. Vom Strauch kommen sie direkt in die Schälchen.

Lagerung

Himbeeren sind raschverderbliche Früchte und höchsten einige Tage lagerfähig.

Inhaltsstoffe

Die Himbeeren enthalten wertvolle Inhaltsstoffe wie Zucker, Fruchtsäure, Pektin, Mineralsalze (Calcium, Phosphor, Kalium) sowie das Provitamin A und die Vitamine B1, B2 und C.