Äpfel

Äpfel

Singular:
Apfel
Familie:
Rosaceae – Rosengewächse
Spezies:
Malus domestica

Der Apfel ist die bekannteste und wichtigste Obstart bei uns. Es gibt keine Frucht mit einem größeren Sortenreichtum und so hervorragenden Lagereigenschaften.

Ursprung

Früher wuchsen die Apfelbäume im Wald zwischen verschiedenen Laubbäumen. Die Früchte dieses Holz- oder Waldapfels waren nur so groß wie eine Walnuss und schmeckten sehr sauer. Wildäpfel gab es auch in Asien. Man nimmt an, dass unser heutiger Apfel eine Kreuzung aus asiatischen und europäischen Wildäpfeln ist.

Schon im Jahr 1450 wurden Obstbäume im Orient und in Ägypten kultiviert. In Persien wurden ganze Landstraßen mit Obstbäumen bepflanzt. Der berühmte Feldherr der Antike, Alexander der Große, der mit den Griechen gegen Persien kämpfte, brachte von seinen Feldzügen verschiedene Obstsorten mit — darunter auch den Apfel. Von Griechenland gelangte der Apfel mit anderen Obstsorten nach Italien. Die Römer wiederum nahmen das schmackhafte Obst mit auf ihre Feldzüge nach Frankreich und Deutschland, und somit waren auch bei uns bald die ersten Apfelbäume zu finden.

Geschichtliche Bedeutung

Aus dem sündigen Apfel, wie in den christlichen Religionen berichtet wird, entstand nach und nach der Apfel als Symbol der Macht. Kaiser und Könige hielten neben dem goldenen Zepter einen vergoldeten „Reichsapfel“ als Symbol für die Weltkugel in der Hand. Ein goldener Apfel hat sich bis heute erhalten: Auf der Spitze des Stephansdomes. Als die Türken 1683 gegen Wien zogen, war es ihr Ziel „den goldenen Apfel zu erobern“.

Apfelsorten

ArletBoskoopBraeburnCox OrangeElstarFujiGalaGlosterGolden DeliciousGranny SmithIdaredJonagoldKronprinz RudolfPink LadyRoter DeliciousRoyal GalaRubensRubinetteTopaz.